Alpencross Pfunderer Joch | Pfunderer Joch

Alpencross Tag 2 Pfunderer Joch

Pfitscherjochhaus - Fussendraß - Pfunderer Joch - Vintl - St. Lorenzen

61 km / 1400 hm

Um 07:00 Uhr sitzen wir am Frühstückstich im Pfitscherjochhaus.
Es gibt Weißbrot, Schincken und Käse, Marmelade und Kaffee.
Mit dem Pfunderer Joch steht heute ein absoluter Alpencross Kult Übergang auf unserem Programm
Um 07:30 Uhr sitzen wir schon im Sattel unserer MTB. Es ist noch etwas frisch, so früh am Morgen. 40 Minuten lang rollen wir bergab ins Pfitscher Tal. Dabei vernichten wir schnell mal 800 hm. In Fussendraß wechseln wir unsere langen Klamotten gegen leichtes Uphill-Dress.

Und schon gehts los.
Ein sausteiler Forstweg, Nr. 17, führt uns hinter Fussendraß Richtung Pfunderer Joch. Uns heißt, Martin, mich und die Mitfahrer einer geführten Bikegruppe aus Garmisch. Es ist so steil, daß wir große Schwierigkeiten haben, nach einer Pause wieder in den Sattel zu kommen. Anfahren am Berg, so würde es ein Fahrlehrer nennen. Erst weiter oben, an der Großberg Alm wird es etwas weniger steil, wir kommen aus dem Wald heraus und können die Landschaft der Pfunderer Berge genießen. Martin und ich wechseln zwischen MTB Fahren und MTB Schieben. Das Gelände läßt es für uns nicht zu, hier alles zu fahren. Den Mitfahrern der geführten Tour geht es genauso. Sie bewegen sich immer im gleichen Abstand vor uns Richtung Pfunderer Joch.
Schiebenderweise haben wir Zeit, uns an der herrlichen Landschaft satt zu sehen. Oben am Pfunderer Joch weicht das satte Grün der Almen einem Grau, einer Mondlandschaft aus Geröll und Stein und dem im Internet oft beschriebenen Altschneefeld. Es ist ein einmalig schönes Gefühl, mit dem MTB am höchsten Punkt unseres Alpencrosses angekommen zu sein.
Wir machen hier oben eine lange Pause, genießen das Glücksgefühl und den Stolz über unsere erbrachte Leistung. Und. Wir freuen uns auf die lange Abfahrt, über die Weitenbergalm und Pfunders, nach Vintl. Von Vintl nach St. Lorenzen sind es circa 20 km Radweg. Hier werden die letzten Reserven aus unseren Akkus gesaugt. Mein HAC4 zeigt in der Nachmittagssonne über 40° , jeder kleine Anstieg in der Höhe einer Bahnüberführung schmerzt in den Beinen und vor allem im Hirn.
Erst nach 80 Minuten erreichen wir tiefenentladen unsere zweite Alpencross Übernachtungsstätte, den Gasthof Sonne in St. Lorenzen.
Gasthof Sonne + Dusche + Pizza + Bier = alles ist gut.

meine Bewertung der Tour

  • Spass
    Punkte
  • Landschaft
    Punkte
  • Kondition
    Punkte
  • Fahrtechnik
    Punkte

AlpenX-XL Kommentare

Haut rein in die Tasten!

* muß ausgefüllt werden
15000
Captcha Image

Kommentare (1)

Gravatar
New
dany coomans
Gravatar
1
Dec 2016
First Poster
dany coomans sagt...

ziet er goed uit

Admin:

danke u ja dany :-)

 
Page 1 of 1