Alpencross Pfunderer Joch | Fanesalm

Alpencross Tag 3 Fanesalm

St.Lorenzen - St.Vigil - Pederü - Limojoch - St.Kassian

41 km / 1600 hm

Bevor wir unsere Alpencross Traumtour durch die Dolomiten, sprich Pederü Hütte, rauf zur Fanes Hütte und dem Limojoch anpacken können, muß ich einen kleinen Zwischenstop an einer Tankstelle in St. Lorenzen einlegen. Die Bremsbeläge meines MTB brauchen eine Wartung mit Hochdruckreiniger. So kann ich das lästige Schleifgeräusch, das nicht nur in den Beinen stört, sondern auch im Hirn, entfernen.

Die Hauptstraße nach St. Vigil ist gesperrt. Wir nehmen mit unseren MTB den steilen Anstieg rauf nach Saalen und radeln gemütlich am Hang entlang über Enneberg nach St. Vigil. Nach einem Cappucino folgen wir der Straße zur Pederü Hütte.
Die Landschaft um uns rum ist kaum zu beschreiben, so schön.
Hinter der Pederü Hütte dann der absolute Gegensatz. Wie ich den Anstieg das erste mal sehe, denke ich mir: "Jetzt geht die Schieberei schon wieder los. Ich hab doch gestern erst mein MTB gen Pfunderer Joch geschoben." Aber. Es geht besser als wir dachten. Wir suchen uns in dem losen, groben Schotter die besten Fahrspuren und treten los, zur Faneshütte hinauf. Auch die Hitze, mein HAC4 zeigt 38° in der Sonne, macht uns nix aus.
Nach knapp einer Stunde haben wir die zwei Rampen mit insgesammt 400 hm geschafft. Spagetti in der Faneshütte, geben uns die Kraft, mit unseren MTB die nächsten 200 hm zum Limojoch raufzustrampeln. Oben geht es mit leichten Gegenanstiegen auf Schotter Richtung Große Fanes Alm und dann zum col locia. Von diesem Logenplatz aus tauschen wir mal unsere Aufgaben, mit denen unserer MTB. Soll heißen, wir tragen sie. An Armentarola vorbei ist es nur mehr ein Steinwurf bis St. Kassian.
Unsere Pension La Palsa liegt am Ortseingang, so daß wir sie gleich finden.

AlpenX-XL Kommentare

Neue Kommentar Funktion seit Dezember 2016! Haut rein in die Tasten!

* muß ausgefüllt werden
15000
Captcha Image

Kommentare (0)

Noch kein Kommentar eingetragen. Sei du der Erste!
>