AlpenX Ischgl | Fimberpass

AlpenX Tag 1 Fimberpass

Ischgl - Heidelberger Hütte - Fimberpass - Sur En

33 km / 1370 hm

Es ist wieder soweit. AlpenX steht an.
Schon wie letztes Jahr starten Martin und ich zum AlpenX. Wieder Mitte Juli und wieder bei Kaiserwetter. Leider haben wir in diesem Jahr nicht so viel Zeit, nur fünf Tage, so daß wir unseren Startort etwas weiter in die Berge verlegen müssen. Wir starten dieses Jahr unseren AlpenX weiter westlich, von Ischgl gehts erst mal über den Fimberpass.Danke Vatl, dass du uns wieder hier her gefahren hast.

Es gehts los... Nach dem obligatorischen AlpenX Startfoto in Ischgl, im Paznaun, führt uns eine schmale, sehr steile Asphaltstraße Richtung Idalpe. Ein Naturerlebnis ist das noch nicht, wir werden von LKWs und lärmenden Baustellen eingestaubt. Weiter oben öffnet sich dann das Fimbertal. Der Weg ist nicht mehr so steil und anstatt der Baustellen sehen wir fließige Leute, die bei der Heuernte sind. Die Sonne scheint, doch es weht uns ein frischer Wind ins Gesicht. Nach der Bodenalpe und der Gampenalpe ist Schluß mit Asphalt. Schotter knirscht jetzt unter unseren Stollen. Der Weg ist jetzt flach und angenehm zu fahren. Wir befinden uns mitten in einer Kuhweide und sind immer wieder froh, wenn die Tiere uns unbehelligt vorbei lassen.
Eine Kuh fragt mich jetzt schon: "Wer ist das Rindvieh von uns beiden?" Noch antworte ich mit: "Du." Nach der schweizer Grenze ist es nicht mehr weit zur "Heidelberger Hütte". Hier treffen wir mehr Biker als Wanderer. Zum Einkehren ist es uns hier zu voll, wir wollen weiter. Nach Müsliriegel und Wasser aus der Trinkflasche, führt uns der unfahrbare Pfad nach links steil bergauf zum Fimberpass. 400 Höhenmeter wird das Bike geschoben und über Felsstufen gehievt. Gut dass keine Kuh mehr da ist, die blöde Fragen stellt.
Nach gut einer Stunde ist die Tragerei vorbei, der Fimberpass ist geknackt. Die Abfahrt runter ins Engadin ist das Beste was mir bis dahin unter die Stollen gekommen ist. Eigentlich durchgängig zu fahren. Absoluter Höhepunkt dieser AlpenX Etappe ist ein Trail in einem trockenen Bachbett. Auch hier kommen Martin und ich erstaunlich gut über die großen Steinbrocken. Ab Griosch rollen wir auf einer Forststraße über Vna und Ramosch nach Sur En. Davor gibts noch einen klasse schweizer Milchkaffee im Gasthaus Zuort.
Unser Hotel Val Uina finden wir in Sur En sofort. Es liegt direkt an unserem morgigen Weg zum nächsten Highlight, dem Val Uina. Aber erst mal wird der erste Erfolg gefeiert. Mit Zigeunerspiessli und Bier...

AlpenX-XL Kommentare

Neue Kommentar Funktion seit Dezember 2016! Haut rein in die Tasten!

* muß ausgefüllt werden
15000
Captcha Image

Kommentare (1)

Gravatar
New
Matthias
Gravatar
1
Jul 2017
First Poster
Matthias sagt...

Servus Thomas,

erstmal ein Lob an eure super coole Seite, schöne Touren detaillierte Berichte und tolle Fotos! ;-)

Ich bin gerade am Alpencross planen und möchte gerne wie du hier beschrieben übers Rabbijoch fahren, könntest du mir hierzu deine gpx- Daten dieser Tour zur Verfügung stellen, das wäre nett!?

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Grüße,

Matthias

Admin:

Servus Matthias,

vielen Dank fürs nette feedback, das höre ich gerne...

2007 waren wir ohne GPS unterwegs. Kein Problem, ich werde dir den track zusammenklicken und per E-Mail senden.

Beste Grüße Thomas

 
Page 1 of 1