MTB Tour | Falkenhütte

Falkenhütte


22.05.2016

Hinterriss P 3 - Kreuzbrücke - Johannistal - Kleiner Ahornboden - Falkenhütte - Lalidereralm - Laliderertal - Rißtal - Hinterriss P 3

30 km / 1120 Höhenmeter

Heute sind wir zu dritt mit unseren MTB unterwegs.
"Loud Neighbourhood" on Tour könnte man fast sagen.
Andy, ein sehr guter Freund von Jonas und mir, ist Drummer der Band.
Jonas spielt die E-Gitarre.

Mit den beiden Musikern geht die MTB Tour vom Parkplatz P 3 in Hinterriss los.
Wir rollen uns Richtung Engalm langsam warm und überqueren den Rißbach an der Kreuzbrücke.Der Anstieg bei Karwendelau bringt uns dann gleich mal auf Maximaltemperatur. Gut dass es nicht ganz so steil weiter geht. Die Fahrt mit unseren MTB durch das wunderschöne Johannistal ist angenehm zu radeln. Immer wieder werden Blicke frei auf den unter uns rauschenden Johannisbach. Genau so haben wir uns diese MTB Tour zur Falkenhütte vorgestellt.
Feiner Schotter knirscht unter den Reifen unserer MTB bei der Fahrt duchs Johannistal. Vor unseren Augen glitzert der strahlend weiße Schnee auf den Gipfeln der Laliderer Berge. Unter diesen Umständen ist es ein Leichtes noch mal kurz am Kleinen Ahornboden vorbei zu schauen. Dieses kleine Einod mit mehr als 300 Jahre alten Ahornbäumen ist für mich die perfekte Kulisse für eine größere Pause. Die Jungs machen in der Zeit Wheelies mit ihren MTB. Sie diskutieren auch darüber, wie es wäre im Kleinen Ahornboden, eingerahmt von einem Dutzend 2500 Meter hoher Berge, mit "Loud Neighbourhood" einen Gig zu halten.

Andy, Jonas und ich radeln dann doch weiter, ohne Gig.
Auf der offiziellen MTB-Strecke zur Falkenhütte geht es nach dem Kleinen Ahornboden erst mal ein paar Höhenmeter bergab bevor wir auf dem Weg Nr. 454 zur Ladizalm Höhe gewinnen. Kurz vor der Ladizalm kommen wir heute, den 22. Mai, mit Schnee in Berührung. Erst liegt der Schnee harmlos neben unserem Weg, ab der Ladizalm liegt unser Fahrweg unter einer geschlossenen Schneedecke.

Half Width (Last)

Mit der Ladizalm haben wir erst eine Höhe von 1573 m erreicht. Unser Ziel, die Falkenhütte liegt auf 1856 m Höhe. Das heißt, wir haben noch ca. 300 Höhenmeter im Schnee vor uns. Beim Auftieg schieben und tragen wir zunächst unsere MTB querfeldein über die Ladizalm nach oben. Wir bewegen uns hier von einem schneefreien Stück Alm zum nächsten. Zwischendrinn stapfen wir immer wieder durch kniehohen, sulzigen Schnee. Ca. 100 Höhenmeter weiter oben stoßen wir auf den Wanderweg, welcher östlich des normalen Fahrweges direkt zur Falkenhütte führt. Wir nähern uns der Falkenhütte quasi von der Rückseite her.
Mit kleinen Schritten, das MTB quer über den Rücken gelegt, steigen wir langsam auf. Frischer Wind weht uns entgegen, mit dem MTB am Rücken müssen wir aufpassen, das Gleichgewicht nicht zu verlieren. In unseren Schuhen steht mittlerweile das Wasser. Und genau diese körperliche und auch geistige Herausforderung macht uns drei Spass.

An der Falkenhütte auf 1856 m Höhe suchen wir uns einen windgeschützten Platz und machen erst mal eine längere Pause.
Die Anstrengungen des Aufstiegs sind schnell vergessen wie wir auf unserer mitgebrachten Brotzeit rumkauen und dabei die faszinierenden Felswände von Dreizinkenspitze 2603 m, Laliderer Spitze 2588 m und Bockkarspitze 2589 m bewundern.

Ein Highlight der MTB Tour zur Falkenhütte steht uns noch bevor.
Und zwar die Abfahrt von der Falkenhütte runter zur Lalidereralm. Egal wo es runter geht, es wird immer Biken im Schnee sein. Hurra...

Weil der normale Weg auch hier oben unter geschlossener Schneedecke liegt wählen wir den Weg Nr. 232 für unsere Schiabfahrt per MTB. Wir rutschen und radeln von der Falkenhütte Richtung Osten über eine riesige Schneefläche. Es macht unheimlich viel Spass sich hier auf dem MTB zu halten und nach unten zu radelrutschen. Auch das Stürzen macht im weichen Schnee Spass, ein bisschen nass ists halt..
Weiter unten wird der Weg schneefrei. Wir zirkeln unsere MTB über den schmalen Weg nach unten. Weil Schmelzwasser sich auch diesen Weg sucht, biken wir teilweise in einem kleinen Bachlauf. Ich weiss nicht was uns mehr Freude macht, diese fahrtechnischen Herausforderungen oder die Tatsache dass wir und unsere MTB von oben bis unten mit Schlamm vollgespritzt sind.

Der homerun von der Lalidereralm runter zur Mautstraße im Rißtal ist wieder einfach zu radeln. Wir rollen mit Highspeed unterhalb der Laliderer Wände über groben Schotter, nehmen kleinere Gegenanstiege indem wir nur die Bremsen unserer MTB öffnen und grinsen dabei übers ganze Gesicht. Auch hier sind wir der Meinung das die MTB Tour zur Falkenhütte das Beste ist was wir seit ganz langer Zeit geradelt sind. An der Garberlalm, direkt neben der Mautstraße, löschen Andy, Jonas und ich unter einer großen Gruppe von Motorradfahrern unseren Durst bevor die MTB Tour zur Falkenhütte in Hinterriss zu Ende geht.

Die Tour ist genial.
Andy war bei dieser Tour zum ersten mal mit dem MTB in solchen Gelände unterwegs. Diese Leistung ist mindestens genau so genial.

GPS-Download

GPS-Download Downloads: 253

AlpenX-XL Kommentare

Neue Kommentar Funktion seit Dezember 2016! Haut rein in die Tasten!

* muß ausgefüllt werden
15000
Captcha Image

Kommentare (1)

Gravatar
New
Andy
Gravatar
1
Dec 2016
First Poster
Andy sagt...

coole Tour :-)

Admin:

ja, allerdings :-)

 
Page 1 of 1