MTB Tour Zugspitz Runde

Zugspitz Runde

26.05.2007

GAP - Ehrwald - Leutasch - Mittenwald - Schloß Elmau - GAP

83 km / 1900 Höhenmeter

Auch 2007 haben Martin und ich uns vorgenommen, wieder einen MTB Alpencross zu fahren. Es soll von Landeck über den Fimberpass, das Val Uina, das Madritschjoch, über die Naturnser Alm ins Ultental, übers Rabbijoch, Madonna, Stenico und Ponte Arche nach Riva del Garda gehn. Bei einer Fahrzeit von nur fünf Tagen, werden täglich um die 2000 hm auf uns zukommen. Um unsere Fitness dafür zu testen, wollten wir eine etwas anspruchsvollere MTB Trainingseinheit zurücklegen und entscheiden uns für die Zugspitz Runde.

Am Samstag des Pfingstwochendes brechen wir auf nach Garmisch-Partenkirchen. Schon nach zweieinhalb Stunden sind wir da, parken am Olympia Skistadion, packen unsere Siebensachen und radeln locker mit unseren MTB neben der Zugspitzbahn nach Grainau und rauf zum Eibsee. Von dort geht unsere Zugspitz Runde weiter auf dem gut zu fahrenden Forstweg Nr. 21 zur Ehrwald-Zugspitzbahn und über die Hochthörle-Hütte nach Ehrwald. Hier geht es auf einem 50 cm breiten Plattenweg durch einen Campingplatz, an vielen kleinen Privatgärten vorbei und über blühende Wiesen. Am Gaistaler Hof ist aber Schluß mit lustig. Der Aufstieg zur Ehrwalder Alm, gut 500 hm auf sonnenerhitztem Asphalt fordert uns heftig. Nach insgesamt 1300 hm und 40 km Strecke in den Sätteln unserer MTB haben wir uns die Mittagspause auf der Alm verdient. Nach der Ehrwalder Alm geht es noch mal 100 hm rauf zur "Pestkapelle". Diese liegt oberhalb der Ehrwalder-Alm und wurde in Gedenken an das Pestjahr 1634 von Bauern im gleichen Jahr errichtet. Die Kapelle markiert nahezu den höchsten Punkt unserer Zugspitz Runde. Danach geht es von 1617 m Höhe runter durch das Gaistal, links von uns das Wettersteingebirge, rechts von uns die "Mieminger Kette" mit ihren schneebedeckten Gipfeln. Von Leutasch aus führt uns der Weg Nr. 35 abwechslungsreich über Steine und Wurzeln bis nach Unterkirchen. Die letzten Meter bis nach Mittenwald legen Martin und ich auf der Hauptstraße zurück. Zwischen Leutasch und Mittenwald prasselt heftiger Regen auf uns nieder. Eine Erfahrung, auf die wir bei unserem nächsten AlpenX gerne verzichten würden.
Bei Sonnenschein gehts dann ab Mittenwald wieder leicht bergauf, mit den MTB an Lautersee, Ferchensee und Schloß Elmau vorbei nach Graseck. Auf Asphalt kommen wir dann fast senkrecht runter zum Eingang der Partnachklamm. Die letzten Meter unserer Zugspitz Runde, zum Olympia Skistadion runter, sind gerade recht zum outchillen.

Fazit: Die Zugspitz Runde ist vom fahrtechnischen her absolut unproblematisch. Eigentlich langweilig. Der landschaftliche Reiz liegt im Mittelmaß, ich bin einfach kein Fan von Wetterstein und Karwendel... Die Schwierigkeit der MTB Tour liegt meiner Meinung nach in der Länge. Wir kamen auf 84 km Strecke und 1950 hm. Und genau das wollten wir.

Der MTB Alpencross kann kommen ...

AlpenX-XL Kommentare

Neue Kommentar Funktion seit Dezember 2016! Haut rein in die Tasten!

* muß ausgefüllt werden
15000
Captcha Image

Kommentare (0)

Noch kein Kommentar eingetragen. Sei du der Erste!